Indiana Jones und Terra X: Archäologie in Kino und TV



Kreis Borken / Borken. Schatzsucher, Heldenepos und dazwischen immer auch die Suche nach der wahren Darstellung historischer Ereignisse: Es fällt leicht, den schönen Bildern und spannend erzählten Geschichten der Hollywood-Produktionen zu glauben. Und, wer hat sich nicht schon einmal dabei ertappt, als Archäologe zu forschen – angeregt durch Harrison Ford oder die Wissenschaftler in einer TV-Dokumentation? Doch wie viel Wahrheit steckt wirklich in den Reportagen? Wo fängt das perfekt inszenierte Bühnenbild an und wo hört die nachgestellte Lebenswelt auf? Das beleuchtet ein Vortrag mit dem Titel „Indiana Jones und Terra X: Archäologie in Kino und TV“ am Mittwoch, 3. April, um 19.30 Uhr in der VHS Borken, der in Kooperation mit dem kult Westmünsterland stattfindet. Referentin ist kult-Leiterin Corinna Endlich.
Der reich bebilderte Vortrag stellt so manchen bekannten Kinohelden in ein neues Licht der Archäologie, zeigt auf unterhaltsame Art kleine Fehler in der Geschichtsdarstellung und lässt auch die Sendung mit der Maus nicht aus. Der Vortrag in der VHS, Heidener Straße 88, in Borken ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist jedoch erforderlich, möglich ist sie in der Geschäftsstelle der VHS Borken, in den Bürgerbüros in Gescher, Velen, Heiden und Raesfeld sowie unter www.vhs.borken.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert