Kreis Borken. Inklusion beginnt vor Ort – dort, wo die Menschen sich begegnen und gemeinsam ihre Freizeit verbringen, Theater spielen, Musik machen oder Sport treiben. Genau solche Aktivitäten und Projekte will der Arbeitskreis Behindertenhilfe im Kreis Borken mit dem Angebot “Inklusiv aktiv” fördern: Mit bis zu 500 Euro können Vereine, haupt- und ehrenamtliche Weiterbildungsträger sowie gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen bei ihren inklusiven Ideen oder Projekten unterstützt werden. In einer Auftaktveranstaltung werden Interessierte Näheres zu dem Programm und über gute Praxisbeispiele erfahren. Dazu ist am Donnerstag, 3. Mai, in die Montessori-Gesamtschule in Borken, Röwekamp 14, eingeladen. Beginn ist um 16.30 Uhr.

Schirmherrin der Veranstaltung ist die Landtagsabgeordnete Heike Wermer aus dem Kreis Borken. Gemeinsam mit Heiner Buß, Vorsitzender des Arbeitskreises Behindertenhilfe, und dem stellvertretenden Schulleiter Hans-Werner Bick wird sie die Begrüßung der Gäste der Auftaktveranstaltung übernehmen. Als Referent ist Dr. Stefan Nacke, Landtagsabgeordneter, vor Ort, der einen Impulsvortrag unter dem Motto “Potenziale nutzen – neue Chancen eröffnen” hält. Darüber hinaus werden verschiedene Praxisbeispiele aus der Region vorgestellt, in denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam ihre Freizeit verbringen. Die Moderation übernimmt Elisabeth Büning, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Schule, Kultur und Sport des Kreises Borken. Zum Abschluss der Veranstaltung wird Heiner Buß die Regularien für die Projektanträge genau erläutern. Die Band der Neumühlenschule und die “Bobbies” von der Bocholter Bühne werden mit ihrem Programm für einen stimmungsvollen Rahmen sorgen.

Gefördert werden können Vereine, Weiterbildungsträger, Organisationen oder Einrichtungen, die ein inklusives Projekt anbieten – dabei ist vom inklusiven Theaterprojekt über Sport und Musik oder einer Vorlesestunde für Kinder mit und ohne Behinderungen alles möglich. Neben Freizeitaktivitäten kann dazu beispielsweise auch eine inklusive Seminarreihe im ausßerschulischen Bereich gehören. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Förderhöchstsumme liegt bei 500 Euro. Unterstützt wird das Projekt “Inklusiv aktiv” von der Aktion Mensch.

Anmeldungen sind enweder online unter www.bildungskreis-borken.de/anmeldung oder bei der Behindertenbeauftragten des Kreises Borken, Gisela Schäpers, unter Tel. 02861/821220 oder per E-Mail an g.schaepers@kreis-borken.de möglich.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: