„International Week“ vom 23. bis zum 26. April 2018 am Campus Bocholt

„International Week“ vom 23. bis zum 26. April 2018 am Campus Bocholt
all News sl

Bocholt (EUBOH). „Welcome to Bocholt!“ – Thomas Waschki, Erster Stadtrat, begrüßte am 24. April 2018 im TextilWerk offiziell die internationalen Gäste der Westfälischen Hochschule am Campus Bocholt. Insgesamt 11 Professoren und 31 Studierenden von 6 Partnerhochschulen der Westfälischen Hochschule nahmen in der Zeit vom 23. bis 26. April 2018 an der „International Week“ teil und hatten die Möglichkeit, sich Studiengänge anzuschauen und im Hinblick auf ein Auslandspraktikum Kontakte zu knüpfen.

Am vergangenen Dienstag begrüßte Thomas Waschki alle Teilnehmer der “International Week on International Management”. Er wünschte vor allem den Studierenden einen schönen und für die Zukunft hilfreichen Aufenthalt in Bocholt. Anschließend berichtete er von der Historie und den Besonderheiten der Stadt.

Beeindruckende Führung durch das Textilwerk

Bei einem anschließenden Besuch des Textilwerks Bocholt hatten die internationalen Besucher die Gelegenheit, bei einer englischsprachigen Führung Wissenswertes über die Textilindustrie, speziell am Standort Bocholt, zu erfahren. Besonders beeindruckt waren sie von den Exponaten und den oft noch funktionsfähigen Maschinen, die die Fertigung von Materialien und Textilien demonstrieren.

Das Programm

Im Rahmen der International Week wird den Studierenden die Gelegenheit gegeben, in Studiengänge “hineinzuschnuppern”, um möglicherweise ein Auslandssemester am Campus Bocholt zu absolvieren. Umgekehrt haben die deutschen Studierenden die Möglichkeit, erste Kontakte zu den Partnerhochschulen des Fachbereichs zu knüpfen. Sie können ebenfalls für die Zukunft ein Auslandssemester planen und hierzu die Austauschplätze des Fachbereichs an den jeweiligen Partnerhochschulen in Anspruch nehmen.

Die Studierenden nahmen während der International Week an Veranstaltungen aus den Bereichen Management und IT teil, darunter “Cross Cultural Management”, “Blockchain Management” und “Machine Learning” sowie an einem Unternehmensplanspiel. Darüber hinaus gab es ein Rahmenprogramm mit gemeinsamen Aktivitäten, wie beispielsweise eine Exkursion in die Domstadt Köln sowie eine “International Night” zum Abschluss. Am Freitag, den 27. April 2018, treten die Studierenden, die im Europa-Haus Bocholt untergebracht sind, die Rückreise in ihre Heimat an.

Austausch mit internationalen Gästen

Die International Week trägt zu einem persönlichen und akademischen Austausch der Bocholter Studierenden und der beteiligten Professorinnen und Professoren mit den internationalen Gästen bei. “Wir freuen uns, unseren internationalen Partnern auch Bocholt als Stadt näherbringen zu können”, sagt Andrea Tenbrink vom International Office am Campus Bocholt, das die International Week organisiert hat: “Wir schätzen die Unterstützung der Stadt bei unseren internationalen Aktivitäten.”