August 15, 2022

IT-Fachkräfte „hausgemacht“

IT-Fachkräfte „hausgemacht“

Globale Krisen, Lieferengpässe, Rohstoffknappheit, die Corona-Pandemie – Unternehmen haben derzeit mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. „Auch wenn die wirtschaftliche Lage sich schwierig gestaltet, behalten die Firmen Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Blick – und bilden ihre Beschäftigten entsprechend weiter“, weiß Heike Schulte ter Hardt, Referentin berufliche Bildung und Qualifizierung bei der HAUS DER UNTERNEHMER GmbH.

Die Weiterbildungsexpertin stellt eine erhöhte Nachfrage bei diesen Themen fest, besonders das Thema Digitalisierung stehe ganz oben auf der Liste: „IT-Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt quasi nicht verfügbar. Begabte Beschäftigte in dieser Hinsicht sozusagen ‚hausgemacht‘ weiterzubilden – das ist einer von vielen Ansätzen, diesen Mangel auszugleichen“, so Schulte ter Hardt. Für diesen sehr spezifischen Bedarf konzipiert sie auch Inhouse-Seminare: „Wir organisieren mit versierten Referierenden Seminare auch individuell für die Beschäftigten einer Firma oder einer Abteilung. So können Probleme sehr praxisnah gelöst, Lösungen ganz passgenau gefunden werden“, so Schulte ter Hardt.

Zwei Digitalisierungs-Workshops greift die Weiterbildungsexpertin beispielhaft heraus: „Social Media für Unternehmen“ und „Körpersprache im digitalen Raum“, die im Oktober – einer in Präsenz und einer als Online-Kurs – stattfinden. „Netzwerke von Facebook über YouTube bis zu LinkedIn haben eine große Bedeutung erlangt – nicht nur bei der Kommunikation mit Kunden, sondern auch bei der Ansprache weiterer Zielgruppen wie Lieferanten, Investoren, Meinungsbildner und potenzielle Bewerber“, so Schulte ter Hardt. Das nötige Rüstzeug für den richtigen Umgang mit Social Media gebe das Seminar den Teilnehmenden mit auf den Weg. Und beim zweiten Seminar rund um die Körpersprache soll deutlich werden, dass diese gerade in Zeiten digitaler Meetings eine wichtige, oft sogar unterschätzte Rolle spielt. Die Teilnehmenden lernen, wie sie ihre eigene Körpersprache richtig einsetzen und auch das Gegenüber besser einschätzen können.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Quelle: Unternehmerverbandsgruppe

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News