August 12, 2022

Jahreskonzert des „collegium musicum“

In diesem Jahr findet das Konzert des „collegium musicum“ der Stadt Bocholt am Sonntag, 21. November 2021, in der Christuskirche Bocholt (Schwartzstraße 4) statt. „Das Publikum darf sich auf ein außergewöhnliches Programm mit Stücken der Komponisten Bach, Pärt, Vasks, Ives und Sibelius freuen“, kündigt Oliver Brenn, städtischer Kulturmanager, an. Beginn ist um 18 Uhr.

Das Orchester unter der Leitung von Annette Oehmen hat ein besonderes Programm zusammengestellt. Neben J. S. Bachs Ouvertüre in C-Dur wird Musik für Streichorchester der baltischen Komponisten Arvo Pärt und Peteris Vasks aufgeführt, die in bisher selten gehörte Klangwelten eintauchen lässt. Charles Ives richtungsweisendes Werk „The Unanswered Question“ beleuchtet etwas ironisch die Frage der Existenz. Abschließend erklingt Jean Sibelius „Valse triste“.

Die Karten sind im Vorverkauf für 8 Euro (ermäßigt 4 Euro) bei der Tourist-Info (Nordstraße 14) oder im Theaterbüro (Meckenemstraße 10, in der Volksbank Bocholt) erhältlich. An der Abendkasse können Karten für 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) erworben werden. Ermäßigungen erhalten Schülerinnen und Schüler, Studierende sowie Auszubildende.
Der Einlass erfolgt ausschließlich für Personen, die entweder geimpft, getestet oder genesen (3G) sind und dies anhand eines entsprechenden Zertifakts in Kombination mit einem Lichtbildausweis nachweisen können.

Die Veranstaltung führt das „collegium musicum“ in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Kultur und Bildung der Stadt Bocholt durch.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News