Jobsuche in digitalen Zeiten

Bocholt (PID). Jobsuche in digitalen Zeiten: Worauf zu achten ist und was bei einer Bewerbung Erfolg verspricht, können Bocholter Frauen am Mittwoch und Donnerstag, 1. und 2 April 2020, von einer Expertin lernen. Das Seminar findet im Medienzentrum auf der Hindenburgstraße statt jeweils zwischen 16.30 – 20.30 Uhr. Das teilt Bocholts Gleichstellungsbeauftragte Astrid Schupp mit. Anmeldungen werden bis 30. März 2020 im Gleichstellungsbüro der Stadt Bocholt unter E-Mail gleichstellung@bocholt.de engegen genommen.
Das Internet eröffnet neue Möglichkeiten, um mit potenziellen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Immer mehr Firmen und Verwaltungen bevorzugen die Online-Bewerbung per E-Mail oder Webformular. Diese Bewerbungen sind zwar schneller bei den Adressatinnen und Adressaten als die Bewerbungsmappen aus Papier, müssen jedoch genau so sorgfältig aufbereitet werden – und es gibt Stolperfallen, die jede Bewerberin kennen sollte. Teilnehmerinnen können selbst an einem PC an einer Bewerbung arbeiten und die Inhalte des Seminars direkt umsetzen und ausprobieren. Bewerbungsdokumente auf einem USB-Stick können mitgebracht werden. Geleitet wird der Kurs von Sonja Schaten von der Berufsbildungsstätte Westmünsterland in Ahaus.
Bocholts Gleichstellungsbeauftragte Astrid Schupp lädt herzlich ein: “Dieses Seminar richtet sich an Frauen und Mädchen, die sich längere Zeit nicht beworben haben und die unsicher sind, welche speziellen Regeln für Online-Bewerbungen gelten. Es werden digitale Möglichkeiten der Stellensuche gezeigt und wie es gelingen kann, sich gut zu präsentieren. Auch Teilnehmerinnen, die einfach nur neugierig sind und sich für den Fall der Fälle auf den neuesten Stand bringen wollen, sind willkommen.”
Hintergrund: Reihe “Frau + Beruf”
Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe “Frau+Beruf” der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Borken statt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News