Jugendliche mit gezogener Dienstwaffe gestoppt

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (ots) – Zeugen machten am Donnerstagabend auf drei 14-jährige Jungen aufmerksam, die zu Fuß auf der Industriestraße in Richtung Innenstadt unterwegs waren und eine Waffe bei sich trugen. Als Polizeibeamte eintrafen, hielt einer der Jungen eine Waffe in der Hand. Da es sich augenscheinlich um eine scharfe Waffe handelte, wurden die Jungen aus Eigensicherungsgründen mit gezogener Dienstwaffe angesprochen und anschließend fixiert. Die Polizisten fanden eine weitere Waffe. Bei näherer Überprüfung der Gegenstände stellten die Beamten fest, dass es sich um Softairwaffen handelt. Da das Führen von Anscheinswaffen in der Öffentlichkeit verboten ist, leiteten die Polizeibeamten Strafverfahren wegen Verstöße gegen das Waffengesetz ein. Die drei Jungen wurden den Eltern übergeben.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp