Oktober 3, 2022

JUNGE UNI startet ins neue Semester

Bocholt (PID). Das deutsch-niederländische Gemeinschaftsprojekt der JUNGEN UNI in Bocholt bietet deutschen und niederländischen Kindern von 6 bis 18 Jahren auch 2020 spannende Kurse, Workshops, Exkursionen u.v.m. an. Los geht es am Freitag, 7. Februar 2020. Von 17.30 bis 19.30 Uhr findet im Hörsaal der Westfälischen Hochschule eine große Auftaktveranstaltung statt. Die Teilnahme ist kostenlos, Restplätze sind verfügbar.
„Wie finden Ameisen nach Hause?“
„Alle Kinder und Jugendlichen sind mit oder ohne Begleitung eingeladen, an dem abwechslungsreichen Auftakt teilzunehmen“, so Isabel Testroet, Leiterin der Kinder-Uni. Thomas Waschki, Erster Stadtrat der Stadt Bocholt, wird mit ihr zusammen die Veranstaltung eröffnen. Prof. Dr. Tobias Seidl vom Westfälischen Institut für Bionik der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen-Bocholt-Recklinghausen, Campus Bocholt, wird die Jungforschenden mit seiner Impulsvorlesung „Wie finden Ameisen (in der Wüste) nach Hause?“ mit in das Reich der Ameisen nehmen. Michael Tewiele wird den Vortrag – wie auch im letzten Jahr – visualisieren.
Im Anschluss findet mit Michael Tewiele und den beiden Studierenden Marina Ahold und Hannes Terörde eine Liveshow „Draw & Clash“ statt. Dann heißt es: Licht aus, Spot an! Im Weiteren werden die „Jugend forscht“-Gewinner Jan Reddig und Samuel Schmitz zum Thema „Mit dem Wetterballon in die Stratosphäre“ referieren und Werner Steldermann wird den „JUrobo“ erstmalig präsentieren.
Abgerundet wird das Programm durch eine kleine Vernissage im Eingangsbereich mit Kunstwerken der JUNGE UNI-Studierenden aus dem Jahr 2019. Andrea de Ruiter wird die jungen Künstlerinnen und Künstler begleiten. Außerdem wird die Band „Quiet Fox Noise“ für musikalische Highlights sorgen. Alle motivierten Kinder und Jugendlichen sind zum Abschluss eingeladen, viele Dozentinnen und Dozenten persönlich kennenzulernen und das Gespräch zu suchen.
Offizieller Semesterstart am 15. Februar
Im Anschluss an den spannenden Auftakt beginnt ab 15. Februar das Sommersemester 2020 mit einem abwechslungsreichen Programm im MINT- und ergänzend Plus-Bereich. „Von 3D-Druck bis Sinnesreisen, von Homepage-Gestaltung bis Moorwanderung – für jeden Geschmack ist etwas dabei, sodass alle Jungforschenden ihren Interessen und Neigungen nachgehen oder neue Themengebiete entdecken können“, verspricht Leiterin Testroet.
Im Bereich der Entdeckungen können im PhänomexX-Schülerlabor als Kooperationsangebot mit dem Bildungskreis Borken viele Experimente gemacht werden. Alle Angebote der JUNGEN UNI finden in kleinen Gruppen, an verschiedenen Lernorten und mit unterschiedlichen Dozierenden statt. Die Exkursionen werden von Betreuerinnen und Betreuern der JUNGEN UNI begleitet. Ein Blick auf die Homepage lohnt sich und dies auch während des Semesters, da fortlaufend neue Kursangebote hinzukommen.
Alle Angebote können über die Homepage der JUNGEN UNI unter www.juboh.de eingesehen und gebucht werden. Die Plätze werden nach Anmeldeeingang vergeben.
Hintergrund: JUNGE UNI in Bocholt
Das Projekt Leonardo da Vinci Innovation wird im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland durchgeführt und durch die Europäische Union, die Provinz Gelderland, und das MWIDE NRW mitfinanziert.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News