Junge Union feiert größten Wahlerfolg ihrer Geschichte

Junge Union feiert größten Wahlerfolg ihrer Geschichte
Junge Union Bocholt
Vor 6 Tagen veröffentlicht.

Die Junge Union (JU) Bocholt traf sich am vergangenen Freitag zu ihrer
ersten Sitzung nach der Kommunalwahl. Dabei konnte die JU auf einen
perfekten Wahlabend zurückblicken. „Der 13. September 2020 ist schon
jetzt ein historisches Datum“ so JU-Vorsitzender Lukas Behrendt.

„Die CDU gewann alle Wahlbezirke für den Stadtrat und den Kreistag
direkt. Darüber hinaus gelang Thomas Kerkhoff die Sensation. Entgegen
allen Erwartungen, setzte er sich bereits im ersten Wahlgang gegen
sieben Mitbewerber durch“ so Behrendt weiter.

Doch nicht nur für die CDU war es ein erfolgreicher Abend. Auch die
Junge Union hatte allen Grund zur Freude. Mit Lina Henzen, Fabian
Bohland, Julian Kiefmann und Lukas Behrendt kandidierten vier JUler für
den Stadtrat – und gewannen das Direktmandat.

JU-Vorsitzender Lukas Behrendt erklärt: „Ganz besonders freuen wir uns
alle für Lina Henzen, der es nach einem starken Wahlkampf gelang, zum
ersten Mal seit über dreißig Jahren das Fildeken für die CDU zu
gewinnen. Das macht uns alle sehr stolz.“

Im Bocholter Westen gelang Fabian Bohland der Einzug in den Stadtrat.
Lukas Behrendt setzte sich souverän im Bocholter Osten durch. Hatten im
Jahr 2014 noch knappe 36 Stimmen Vorsprung für seinen Einzug in den
Stadtrat gereicht, gelang es Behrendt nun, seinen Vorsprung vor der SPD
auf satte 16% auszubauen.

Neben dem Stadtrat ist mit Christian Stevens nun auch ein JUler im
Kreistag vertreten. „Damit kommt die Junge Union Bocholt bei dieser Wahl
auf insgesamt fünf gewonnene Mandate“ so Behrendt. Bei der Kommunalwahl
2014 war die Junge Union ebenfalls mit fünf Kandidaten angetreten, von
denen vier ein Mandat gewannen. „Mit fünf gewonnenen Wahlbezirken hat
die Junge Union Bocholt den größten Erfolg ihrer Geschichte erzielt“
berichtet Behrendt weiter.

Lob kommt auch von CDU-Parteichef Lukas Kwiatkowski: „Ich höre überall
viel Gutes über die Junge Union. Ihr habt einen fantastischen Wahlkampf
gemacht! So habt ihr einen erheblichen Anteil am guten Abschneiden von
Thomas Kerkhoff und der CDU.“ JU-Vorsitzender Lukas Behrendt betont: „Es
war eine große Teamleistung!“

Nun möchte sich die Junge Union wieder verstärkt der inhaltlichen
politischen Arbeit widmen. „Es ist uns wichtig, dass wir nicht nur über
Politik reden, sondern sie auch aktiv mitgestalten“ betont Lukas
Behrendt. „Bocholt steht vor großen Herausforderungen. Wir sind nun in
der Verantwortung, diese anzugehen und zu lösen. Neben den großen
Projekten möchten wir natürlich auch die Dinge umsetzen, die uns die
Bürgerinnen und Bürger in unseren Wahlbezirken mit auf den Weg gegeben
haben. Außerdem wollen wir als politische Jugendorganisation natürlich
ganz besonders die politischen Interessen der jungen Generation
vertreten. Wir freuen uns auf die kommenden Herausforderungen“ so Lukas
Behrendt abschließend.

Mit über 400 Mitgliedern ist die Junge Union die größte politische
Jugendorganisation in Bocholt. Sie ist mit vier Sitzen im Stadtrat und
einem Sitz im Kreistag vertreten. Seit ihrer Gründung im Jahr 1947
gehört die Junge Union als Sprachrohr der jungen Generation zu den
treibenden politischen Kräften in Bocholt und kann heute auf eine
jahrzehntelange Tradition zurückblicken.

Junge Union Bocholt

Über Junge Union Bocholt

Auf dieser Seite sehen Sie Inhalte der Jungend Union Bocholt. Verantwortlich ist der Autor. Hier veröffentlichte Artikel geben nicht die Meinung der Redaktion oder des Seitenbetreibers wider.