Verein Jusina kauft Bocholter Hotel Maestral für das Projekt „Ampel-Haus“

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt. Der Bocholter Verein Jugendhilfe und soziale Integration e.V.  (Jusina ) hat das Hotel Maestral an der Bahnhofstraße gekauft. Er will dort ab kommendem Jahr das bislang auf der Alfred-Flender-Straße betriebene so genannte „Ampel-Haus“ unterbringen. Das bestätigte die Stadt Bocholt jetzt auf Anfrage von Bocholt.news und Bocholt.tv.

Im Ampel-Haus wohnen zur Zeit sozialpädagogisch betreute Jugendliche unter einem Dach. Es wurde eingerichtet für männliche und weibliche Jugendliche von 16 bis 18 Jahren sowie in begründeten Ausnahmefällen auch für junge Erwachsene, deren Situation ein betreutes Wohnen erforderlich macht bzw. deren Verselbstständigung der Begleitung bedarf. An der Bahnhofstraße kann Jusina die 21 ehemaligen Hotelzimmer, die Restaurantflächen sowie die Nebenräume nutzen

Jusina besteht seit dem 01.01.2003 und ist als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt. Er begleitet Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in die Gesellschaft sowie auch Eltern in Erziehungsfragen. Geschäftsführer ist Helgo Eiting. Einer von drei Vorständen ist Berthold Klein-Schmeink, Geschäftsführer der Bocholter Ewibo GmbH. Sitz des Vereins wie auch der Ewibo ist der Europa-Haus an der Adenauerallee 59.

 

Maestral_web

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp