Kantholz knallt in Stoßstange

Kantholz knallt in Stoßstange
btw Polizei

Bocholt (ots) – Ladung hat auf einer Straße nichts verloren. Das zeigte sich in folgenreicher Weise am Mittwoch auf der Bundesstraße 67 in Bocholt: Ein Kantholz war dort von einem LKW gefallen, der in Richtung Rees unterwegs war. Gegen 15.45 Uhr überfuhr ein unbekannterAutofahrer das Holzstück, das dadurch aufwirbelte und vor die Stoßstange eines nachfolgenden Autos flog. Am Fahrzeug des 39-jährigen Kranenburgers entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro. Der Verursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Doch damit nicht genug: Ein weiterer Unfall passierte in Gegenrichtung, als sich dort in Folge der polizeilichen Sperrmaßnahmen ein Rückstau gebildet hatte (siehe auch OTS-Meldung “POL-BOR: Bocholt – In Stauende gekracht” vom 03.05.2018, 11.44 Uhr).Die Polizei bittet Zeugen und die weiteren beteiligten Fahrer, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt zu melden: Tel. (02871) 2990. Darüber hinaus gilt generell: Ist Ladung schlecht gesichert, so stellt sie ein hohes Unfallrisiko dar. Wenn Gegenstände auf die Fahrbahn fallen, kann es schnell zu Unfällen kommen. Alle Verantwortlichen für einen Transport müssen deshalb Sorge dafür tragen, dass die Fracht sicher im Fahrzeug verstaut ist und nicht aufdie Fahrbahn fallen kann.