Kein passender Saal: BoKaGe und LaPaBo müssen Karneval in Isselburg feiern



Die beiden großen Bocholter Karnevalsgesellschaften BoKaGe und LaPaBo müssen ihre diesjährigen Galasitzungen in der Bürgerhalle an der Kapelle Isselburg-Herzebocholt feiern. Grund: Beide habe in ihrer Heimatstadt keinen geeigneten Saal gefunden. 

Eine Feier im Winterzelt vor dem Mariengymnasium war keine Alternative. Das wird bereits Mitte Januar abgebaut. Die BoKaGe feiert ihre Gala jedoch am 28. Januar, die LaPaBo sogar erst am 11. Februar.

Auf die Zuschauer kommen damit lange An- und Rückfahrten zu. Die LaPaBo setzt einen Bus-Shuttleservice ein. Der kostest zehn Euro hin und zurück. Andere Vereine hatten mehr Glück. Die Famatro lädt am 4. Februar ins Tanz-Center ein, der St. Georgius-Schützenverein feiert seine närrische Gala am gleichen Tag im Holtwicker Saal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert