Kommentar: Sicherheit geht vor!

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Ein Kommentar von Berthold Blesenkemper

Bocholt ist nur knapp einer Katastrophe entkommen. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn das Dach der Clemens-August Grundschule acht Stunden früher während des Unterrichtes oder in einer großen Pause zusammengebrochen wäre. Besonders erschreckend dabei. Vermutlich reichte ein verstopfter Abfluss, um zu solch gewaltigen Schäden zu führen.

Die Stadtverwaltung hat umgehend reagiert, und alle weiteren Flachdächer von Schulen und Sporthallen überprüfen lassen. Dabei stellte sich heraus, dass auch auf einem Teilbereich des Daches der Pestalozzischule große Wasserlasten drückten. Nun wird Ursachenforschung betrieben.

Viel wichtiger als die Suche nach dem Grund ist jedoch eine verstärkte Vorsorge. Man muss kein Prophet sein, um vorhersagen zu können, dass uns die Klimaveränderung immer mehr Unwetter bescheren wird. Vor allem wird es deutlich mehr regnen als in der Vergangenheit. Und Wasser, das – aus welchen Gründen auch immer – nicht abfließen kann, drückt mit gewaltigem Gewicht auf Konstruktionen.

Moderne Technik könnte helfen, die betroffenen Dächer zu kontrollieren. Webcams oder Kameradrohnen sind heute kein Kostenfaktor mehr. Mit ihnen könnten vor, während und nach einem Unwetter Dächer überprüft werden. Das kostet natürlich. Aber Gebäude- geht vor Haushaltssanierung.

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp