Oktober 25, 2021

Kornkaffee und Kekse in der Weberei

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

In das Leben der Textilarbeiter vor 100 Jahren eintauchen – das ist am Sonntag (18.10.) und Samstag (24.10.) um 14 Uhr im Textilwerk Bocholt auch auf Niederländisch möglich: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt die Nachbarn aus der Grenzregion zu einer öffentlichen Niederländisch-Führung in die Weberei seines Bocholter Industriemuseums ein. Ein Gästebegleiter, der Niederländisch als Muttersprache spricht, führt die Besucher durch das Maschinenhaus, den Websaal und das Arbeiterhaus. Dort können sich die Gäste am historischen Küchentisch mit kostenlosem Kornkaffee und Keksen stärken.

Die Führung dauert rund eine Stunde. Aufgrund der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen ist die Gruppengröße bei den Führungen auf weiteres auf neun Personen beschränkt. Deshalb empfiehlt das Museum rechtzeitig zu erscheinen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Zu zahlen ist lediglich der Museumseintritt: Erwachsene 4 Euro, Kinder haben freien Eintritt.

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp