Koryukan Bocholt setzt auf Karate-Do als Breitensport

Koryukan Bocholt setzt auf Karate-Do als Breitensport
all

Seit 2017 wird im Koryukan Bocholt Karate-Do betrieben. Die offizielle Gründung des eigenständigen Karate-Vereins fand Januar 2018 statt. Der Club bietet unter anderem Karate-Do für fast alle Altersgruppen an. Die Jugendabteilung (8-14 Jahre) ist im Aufbau. Hier wird Karate eher spielerisch erlernt und durch die vielen Elemente des Karate werden die Kinder an das Dojokun (Regel) langsam heran geführt.

Die Jugendlichen (ab.15 Jahre) trainieren eine Mischung aus Stilrichtungs offenem Koryu Uchinadi Kenpo Jutsu und Shotokan Karate-Do, während die Erwachsenen sich rein auf das Koryu Uchinadi Kenpo Jutsu(Selbstverteidigung) des Karate konzentrieren. Die größte Zahl der Mitglieder betreibt ihr Karate-Do als Breitensport. Sie möchten die Kampfkunst mit den unterschiedlichsten Aspekten der Selbstverteidigung erlernen und dabei, je nach Trainingsstand, ihre Gürtelprüfungen machen.

Koryukan Bocholt bietet spezielles Training für Frauen an, Das Training für den Wettkampf ist im Verein nicht vorgesehen, so dass jeder nach seinen Vorlieben trainieren kann. Die Trainingszeiten können unter www.karate-bocholt.de eingesehen werden.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.