Dezember 8, 2022

Kreis Borken soll digitaler werden

Kreis Borken soll digitaler werden
Bocholter Bürgerinnen und Bürger können bis 11. Dezember auf Online-Portal Ideen einreichen

Die Kommunen im Kreis Borken sollen digitaler werden. Unter dem Titel „Smarter Kreis Borken“ hat die Wirtschaftsförderung des Kreises Borken dazu eine Bürgerbeteiligung gestartet. Die Stadt Bocholt unterstützt diese Aktion. Bocholter Bürgerinnen und Bürger können auf einem Online-Portal Ideen und Anregungen einreichen.

Das Portal ist erreichbar unter www.wfg-borken.de/buergerbeteiligung .

„Wie lässt sich Digitaltechnik nutzbar machen für Stadt und Bürgerschaft?“ – Um diese Frage geht es. Beispiele sind etwa digitale Ortseingangsschilder, Bike- und Carsharing, Füllstandsmessung für Mülleimer, einen Digitalcoach oder vieles mehr. Die öffentliche Umfrage läuft noch bis zum 11. Dezember.

Nähere Informationen erteilt die Wirtschaftförderung des Kreises Borken unter Tel. 02561 979990.

Smart Region Logo

WFG Kreis Borken

Smart Region Logo

Quelle: Stadt Bocholt

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News