Oktober 16, 2021

Kreis ehr Jubilare

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

. Gleich fünf Borkenerinnen und Borkenern hat Landrat Dr. Kai Zwicker jetzt für ihre langjährige engagierte Tätigkeit in der Kreisverwaltung gedankt. Ulrike Brämer, Martin Ehling und Gudrun Heumer können nun auf 40 Jahre sowie Silke Hüging und Dieter Schleif auf 25 Jahre Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst zurückschauen.
Ulrike Brämer absolvierte von 1981 bis 1983 beim Kreis die Ausbildung zur Bürogehilfin. Später qualifizierte sie sich mit dem Angestelltenlehrgang I und vor wenigen Jahren auch mit dem Angestelltenlehrgang II weiter. Sie war bereits in vielen Bereichen des Kreishauses tätig, so in den Sekretariaten des Sozialamtes, des Gesundheitsamtes, des Straßenverkehrsamtes, des Hauptamtes und im Vorzimmer des seinerzeitigen Kreisordnungsdezernenten Heribert Borgolte. Danach war sie Sachbearbeiterin zunächst im Schulamt und inzwischen seit 20 Jahren im Fachbereich Soziales.
Kreisverwaltungsrat Martin Ehling durchlief zunächst die Ausbildung für den mittleren Dienst und gut zehn Jahre später dann die für den gehobenen Dienst. Auch er ist bereits in vielen Abteilungen der Kreisverwaltung eingesetzt worden: im damaligen Vermessungs- und Katasteramt, im Schulamt, im Ordnungsamt und im Bauamt. Seit 20211 ist er im Fachbereich Tiere und Lebensmittel verantwortlich für die Bereiche Organisation, Personal, Budget und Controlling. Im Jahr 2016 wurde er zudem zum stellvertretenden Leiter dieses Fachbereichs ernannt.
Gudrun Heumer ließ sich beim Kreis zur Bürogehilfin ausbilden. Danach arbeitete sie in den Sekretariaten des Ordnungsamtes, des Straßenverkehrsamtes, des Gesundheitsamtes und des Schulamtes. Seit 2012 ist sie im zentralen Schreibdienst des Fachbereichs Bauen, Wohnen und Immissionsschutz tätig.
Kreisoberinspektorin Silke Hüging absolvierte zunächst die Ausbildung für den mittleren und später dann die für den gehobenen Verwaltungsdienst. Tätig war sie dann im Hauptamt und im Straßenverkehrsamt sowie im Sozialamt. Vorerst letzte berufliche Station war das Jugendamt, wo sie im Bereich Vormundschaften arbeitete.
Kreisamtsrat Dieter Schleif absolvierte ebenfalls zunächst die Ausbildung für den mittleren und einige Jahre später die für den gehobenen Dienst. Er war im Sozialamt, im Bauamt und im Hauptamt tätig. 2010 kehrte er in den Fachbereich Bauen, Wohnen und Immissionsschutz zurück. Im Mai dieses Jahres wurde er zu dessen stellvertretendem Leiter ernannt. Zuständig ist er dort für baurechtliche Verwaltungsstreitverfahren. Zudem nimmt er Aufgaben der Allgemeinen Aufsichtsbehörde und der oberen Bauaufsichtsbehörde für die Städte Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau wahr.

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp