Kristina Labs wird Pastoralreferentin in St. Josef

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Früh schon als Jugendliche hat Kristina Labs in der Pfarrei Ss. Ewaldi Verantwortung übernommen. Deshalb war für die 29-Jährige bereits vor dem Abitur klar, dass sie Pastoralreferentin werden möchte. Dafür kehrt sie nun zurück in ihre Heimat. Ab dem 1. August verstärkt die Diplom-Theologin das Seelsorgeteam von St. Josef in Bocholt. Ferienbedingt findet die offizielle Beauftragung durch Münsters Bischof Dr. Felix Genn erst im September im St.-Paulus-Dom statt.

Messdienerin, Betreuerin im Ferienlager, später Leiterin – Kristina Labs ist klassisch katholisch aufgewachsen. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, erklärt sie mit einem Augenzwinkern. In ihrer Kindheit und Jugend hat die junge Frau viele positive kirchliche Erfahrungen gemacht, die sie nachhaltig geprägt haben: „Es gab immer wieder Menschen, die mich mit ihrem Glauben an Gott überzeugt und angesteckt haben.“

Nach dem Theologie-Studium in Münster ging es für Kristina Labs zur Ausbildung in die Pfarrei St. Irmgardis nach Rees. Doch gerne wollte sie zurück nach Bocholt: „Das war mein persönlicher Wunsch.“

Welche Aufgaben sie künftig in St. Josef übernehmen wird, ist noch nicht bis ins Detail geklärt. Auf jeden Fall soll sich Kristina Labs um die Erstkommunionvorbereitung kümmern: „Und dann schauen wir mal, wie die übrige Arbeit aufgeteilt werden kann.“ Die 29-Jährige freut sich auf viele neue und bekannte Gesichter, mit denen sie versuchen möchte, mit großer Offenheit die Kirche vor Ort in Bocholt zu gestalten.

Diese Herausforderung anzugehen, dabei wird der Pastoralreferentin sicher auch ihr Lieblingsvers aus der Bibel helfen: „Mit meinem Gott überspringe ich Mauern.“ Dieser, so sagt Kristina Labs, gebe ihr Kraft und Mut, Neues zu wagen.

Text und Foto: Bistum Münste

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp