Künstliche Intelligenz in der Agrarwirtschaft

Künstliche Intelligenz in der Agrarwirtschaft

5. KI-XChange der IHK am 26. Januar online
Münsterland/Emscher-Lippe-Region. – Beim nächsten „KI-XChange“ der IHK Nord Westfalen am Mittwoch, 26. Januar, dreht sich alles um den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Agrarwirtschaft. Die Onlineveranstaltung, die von 17 bis 19 Uhr läuft, dient dem Austausch zwischen Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie Unternehmen, die sich für die Anwendungsmöglichkeiten künstlicher Intelligenz interessieren.
Da die Ernährungsindustrie die umsatzstärkste Industriebranche im IHK-Bezirk Nord Westfalen ist, sieht die IHK ein überdurchschnittlich hohes Potenzial für den Einsatz von KI-Lösungen in der regionalen Wirtschaft. Demnach kann künstliche Intelligenz in der Agrarwirtschaft einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Branche den geänderten Anforderungen durch schärfere Umweltauflagen, den Klimawandel wie auch durch den Fachkräftemangel anzupassen.
Folgende Expertinnen und Experten referieren und stehen zum Austausch bereit: Dr. Henning Müller (Kotte Landtechnik GmbH & Co. KG), Prof. Dr. Joachim Herzberg (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz), Dr. Jan Hendrik Schoenke (LMIS AG), Dr. Thilo Steckel (CLAAS E-Systems GmbH) und Sebastian Henrichmann (AGRAVIS Technik Holding GmbH).
Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch erforderlich.

Quelle: IHK Nordwestfalen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News