kult in Vreden fragt: Was ist schön?

kult in Vreden fragt: Was ist schön?
Regio

Kreis Borken / Vreden. Schönheit ist Zeitgeist, persönliches Empfinden, eine Illusion. Macht Schönheit glücklich? Haben es die “Schönen” leichter? Ist Schönheit ein “Gottesgeschenk” oder lässt sie sich erarbeiten? Beinahe endlos scheint die Liste solcher Definition und Fragen zum Thema Schönheit zu sein. Schönheit ist kaum messbar; sie ist individuell und abhängig von der Kultur des Umfelds. In der Beschreibung von Schönheit vermischen sich Ideal, Wunsch und Wirklichkeit. Gemeinsam mit der VHS Ahaus veranstaltet das kult in Vreden deshalb eine Veranstaltungsreihe unter der Fragestellung “Was ist schön?”. Gerade weil Schönheit ein so spannendes Themenfeld ist, zeigt diese Veranstaltungsreihe im April 2018 die Perspektiven der Schönheit auf – an ausgewählten Beispielen aus Musik, Architektur und Kunst. Los geht es am Donnerstag, 19. April: Der Tag steht im kult mit einer offenen Kunstaktion und einem Abendvortrag ganz unter der Frage “Was ist schön?”. Der Eintritt zum kult und zu den Veranstaltungen ist frei.

Von 14 bis 21 Uhr: Kunstaktion mit Dr. Käthe Wenzel

WAS IST SCHÖN?” Darüber lässt sich streiten – am besten in der Gruppe, und noch besser, wenn dabei gezeichnet wird. Käthe Wenzel, internationale Künstlerin und Kunst-Professorin an der Europa-Universität Flensburg, stellt sich als Zeichnerin und visuelle Protokollantin zur Verfügung.

Sie zeichnet, was unfotografierbar ist: Ideen, Visionen, Vorschläge im Gespräch. Alle Interessierten sind eingeladen, mit über Schönheit zu diskutieren und können gespannt verfolgen, was die Zeichnerin daraus entwirft.

19 Uhr: Vortrag “Die Suche nach Schönheit in der Architektur” von Isabella Leber, Architektin und Stadtplanerin, POOL LEBER ARCH, München

Ist Schönheit in der Architektur subjektiv oder objektiv? Ist sie bleibend oder vergänglich? Wahrscheinlich erfüllt sie all diese Aspekte, und noch einige weitere Gegensätze.

Der Vortrag befasst sich mit Schönheit in der Architektur, mit ihrer Gesetzmäßigkeit ebenso wie mit ihrer Beliebigkeit.

Das kult mit seinen Ausstellungen hat am Donnerstag, 19. April, ganztägig von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt und auch die Teilnahme an den Programmpunkten ist frei.