Kunstausstellung der ukrainischen Künstlerin Juliia Handziuk in der Stadtsparkasse



Kunstausstellung der ukrainischen Künstlerin Juliia Handziuk in der Stadtsparkasse

Ausstellungseröffnung mit Verkauf am 8. April um 17 Uhr // Erlös geht an ukrainische Kriegsopfer // Kooperation mit EUROPE DIRECT Bocholt

Am Montag, 8. April, wird die ukrainische Künstlerin Juliia Handziuk in der Kundenhalle der Stadtsparkasse Bocholt (Neutorplatz 1) ihre Bilder ausstellen. Sie werden bis zum 20. April dort zu sehen sein. Die Eröffnung der Ausstellung findet um 17 Uhr statt. Das Besondere: Die Bilder können erworben werden. Der Erlös geht an ukrainische Opfer des russischen Angriffskriegs.

Interessierte können die Unikate bereits während der Ausstellungseröffnung am 8. April erwerben. Erworbene Bilder können am 20. April, beim Abbau der Ausstellung, abgeholt werden. Der Bocholter Herman Göring organisiert die Aktion.

Die Künstlerin zeichnet und malt seit ihrer Kindheit und wurde dabei von ihrem Großvater in ihrer Heimat, in der Nähe von Kiew, gefördert und unterstützt. Sie besuchte dort die Kunstschule und ist beseelt von Motiven aus der Ukraine. Das Leben und die Kultur der Ukraine spiegeln sich in ihren Werken wider. Durch ihre Flucht nach Deutschland vor knapp zwei Jahren ist das Malen und Zeichnen für Juliia Handziuk ein noch wichtigerer Bestandteil in ihrem Leben geworden.

Eines ihrer Bilder zeigt Mutter und Tochter, auf zwei Leinwänden gemalt als Symbol dafür, dass Familien durch den Krieg auseinandergerissen werden.

Der Bocholter Kunsthändler Hermann Göring setzt sich für die junge Künstlerin Juliia Handziuk ein. Er organisiert die Ausstellung in der Kundenhalle der Stadtsparkasse. Dort können die Bilder während der Öffnungszeiten der Sparkasse besichtigt und über Göring erworben werden. Die Öffnungszeiten der Stadtsparkasse sind Montag, Mittwoch und Freitag von 9:00-16:30 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 9:00-18:00 Uhr und Samstag von 9:30-12:30 Uhr.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind am 8. April 2024 um 17 Uhr zur Ausstellungeröffnung eingeladen.

Unterstützt wird die Aktion auch durch das EUROPE DIRECT Bocholt. „Die Europäische Union unterstützt seit dem Anfang des durch Russland initiierten Krieges die Ukraine. Bocholter Bürgerinnen und Bürger solidarisieren sich und helfen ebenso seit Beginn des Krieges. Diese neue ehrenamtlich organisierte Aktion ist wieder ein deutliches Zeichen für die Solidarität der Bevölkerung mit der Ukraine“, sagt Sonja Wießmeier vom EUROPE DIRECT Bocholt, das die Ausstellung untersützt.

Über das EUROPE DIRECT Bocholt

Das EUROPE DIRECT Bocholt gehört zum Büro des Bürgermeisters der Stadt Bocholt und ist die lokale Anlaufstelle für Fragen rund um die Europäische Union. Es hat die Aufgabe, den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort Informationen, Rat, Hilfe und Antworten auf Fragen zu Europa zu geben. Darüber hinaus ist es Ziel des EUROPE DIRECT Bocholt, europäisches Engagement zu fördern und über aktuelle europapolitische Geschehnisse zu informieren.


Juliia Handziuk Bild

K. Buß (Foto)

Juliia Handziuk Bild

„Mutter und Tochter, so der Titel des Bildes von Juliia Handziuk


Quelle: Stadt Bocholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert