Land fördert TuB Bocholt mit 216.000 Euro

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Gute Nachrichten für Bocholt. Im Rahmen des landesweiten Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhält der Turner- und Ballspieler-Verein Bocholt insgesamt 216.853 Euro für die bauliche und energetische Modernisierung der Umkleiden. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 255.121 Euro.

„Nachdem in den vergangenen Legislaturperioden unter Rot-Grün die Investitionen in unsere Sportstätten gestockt haben, hat die Landesregierung mit dem Sportstättenförderprogramm ein deutliches Zeichen gesetzt und stärkt so NRW als Sportland Nummer 1. Ich freue mich sehr, dass der TuB Bocholt nun die Möglichkeit hat, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten. Denn nur wenn die Sportstätten auf dem neuesten Stand sind, können unsere Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen“, erklärt der Landtagsabgeordnete für Bocholt, Borken, Isselburg und Rhede sowie Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Hendrik Wüst.

Das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ mit einem Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro ist das größte Sportförderprogramm, das je in Nordrhein-Westfalen aufgelegt wurde. Damit sollen die Vereine eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp