Landrat bedankt sich bei Soldaten für Unterstützung in der Corona-Pandemie

Landrat bedankt sich bei Soldaten für Unterstützung in der Corona-Pandemie
all

Zahlreiche Bundeswehr-Soldatinnen und -Soldaten verschiedener Einheiten haben in den vergangenen Monaten bei der Bewältigung der Corona-Pandemie im Kreis Borken mitgeholfen. Landrat Dr. Kai Zwicker sprach ihnen nun in einem persönlichen Schreiben nochmals ausdrücklich seinen Dank für den großen Einsatz und die wertvolle Hilfe aus. Insgesamt rund drei Monate lang – vom 11. Januar bis zum 25. April – waren die Soldatinnen und Soldaten in Krankenhäusern sowie in verschiedenen Altenpflege- und Behinderteneinrichtungen tätig, etwa bei der Durchführung von Schnelltests und auch im Verwaltungsbereich. “So konnten die großen personellen Engpässe in dieser Zeit zumindest teilweise aufgefangen werden”, so Landrat Dr. Kai Zwicker. “Mit Ihrer Hilfeleistung haben Sie einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass die Patientenversorgung in den Krankenhäusern und Einrichtungen im Kreis Borken trotz aller Schwierigkeiten zu jeder Zeit sichergestellt war.” Zeitweise waren so mehr als 40 Soldatinnen und Soldaten des Aufklärungsbataillons 7, des Panzerbataillons 203, des Artillerielehrbataillons 325, der Einsatzflottille 2 sowie der Stabs- und Fernmeldekompanie der Panzerbrigade 21 eingesetzt, koordiniert hatte dies das Kreisverbindungskommando der Bundeswehr.

About Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.