Laschet erhält Ehrendoktorwürde von Universität in Ankara



Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) Der ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat von TED-Universität in Ankara die Ehrendoktorwürde in Politischer Wissenschaft und Internationalen Beziehungen erhalten. Er wurde für seinen Einsatz gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung sowie seinen Beitrag zur Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen ausgezeichnet.

Der deutsche Botschafter in der Türkei, Jürgen Schulz, lobte Laschet als Politiker, der immer wieder Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenführe und sich für den Zusammenhalt der Gesellschaft und für ein „Klima der Toleranz und des Respekts“ einsetze.

An der Verleihung nahmen auch der Leiter der Delegation der Europäischen Union und frühere deutsche Botschafter in Paris, Nikolaus Meyer-Landrut, und der Präsident des türkischen Bildungsverbands, Selçuk Pehlivanoglu, teil. Zuvor hatte Laschet mit Studenten der Universität auf dem Campus diskutiert.

Foto: Armin Laschet (Archiv) – via dts Nachrichtenagentur

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert