August 14, 2022

Lavarennes Skulpturen schweben in der Luft

Neue und überraschende Akzente prägen im Sommer vom 24. Juni bis zum 25. September die Bocholter Innenstadt. Der in Chamalières (F) geborene Künstler, Nicolas Lavarenne präsentiert an 22 Ausstellungsorten in der Luft schwebende Figuren, die von Stelzen oder Stangen über sechs Meter in den Himmel gehoben werden – kraftvoll, schillernd, rigoros und gleichzeitig minimalistisch.

Kunstwerke, die entsprechend Raum benötigen, um richtig zur Geltung zu kommen. Die Stadt Bocholt mit ihren historischen und modernen Bauwerken und Plätzen bietet die würdige Kulisse, um die Werke beeindruckend in Szene zu setzen. Die spannenden Inszenierungen der Skulpturen laden alle Besucherinnen und Besucher dazu ein, die Perspektive zu wechseln. Die Ausstellung wird anregen, aufregen, in Erstaunen versetzen und mit Si- cherheit sehr begeistern. Dessen sind sich die Organisatoren sicher.

Zweimal im Monat von Juni bis September werden öffentliche Führungen zur Ausstellung angeboten. Auf dem Skulpturenrundgang werden die einzelnen Skulpturen vorgestellt und Einblicke über den Künstler, seine Intention und seine Arbeiten gegeben. Die erste Tour startet am 30.06. um 18 Uhr. Die Führungen sind über die Tourist-Info, Nordstraße 14, ab sofort buchbar – eine vorherige Anmel- dung ist erforderlich.

Mit seinen monumentalen Skulpturen ist Nicolas Lavarenne weit über Frankreich hinaus bekannt ge- worden. Die Freiluft-Kunstausstellung in Bocholt ist die erste deutsche und mit insgesamt 26 Skulptu- ren an 22 Standorten die bisher größte Ausstellung des Künstlers.

Die Vernissage findet am Freitag, dem 24. Juni um 17 Uhr am Neutorplatz an der Aa statt.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News