Oktober 23, 2021

LEADER-Förderung für mehr Biodiversität

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Die LEADER-Region Bocholter Aa weist aufgrund ihrer vielfältigen und natürlichen Gegebenheiten eine hohe Arten- und Lebensraumvielfalt auf. In den letzten Jahren hat die Biodiversität jedoch immer weiter abgenommen. Einige Insekten und andere heimische Tierarten sind sogar vom Aussterben bedroht. Mit diesem LEADER-Projekt möchte man dieser Entwicklung entgegenwirken und einen grünen Korridor zur Förderung der Artenvielfalt schaffen.
Und das Besondere daran: Die fünf Kommunen Bocholt, Borken, Isselburg, Rhede und Velen der LEADER-Region Bocholter Aa beteiligen sich alle an diesem Projekt und die Lokale Aktionsgruppe (LAG) fungiert als Projektträger. Erstmalig wird so interkommunal und gemeinsam an dem Thema „Biodiversität“ gearbeitet. Vorrangig sollen auf Flächen im öffentlichen Raum Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität ergriffen werden. Denn nur ein ganzheitlicher Ansatz macht hier Sinn. Neben den fünf Städten sollen auch der Kreis Borken sowie insbesondere Vertreter aus der Landwirtschaft, aus den Umwelt-, Wasser- und Bodenverbänden, sowie der Imkerei und Jagd eingebunden werden.
Die Umsetzung dieses Projekts soll Ende 2022 abgeschlossen sein. Im Sinne eines Pilotprojektes wird dabei konzeptionell ein interkommunales Umsetzungs- und Pflegekonzept erarbeitet, welches über den Durchführungszeitraum des Projektes hinaus weiterhin kooperativ betrieben werden soll. Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse sollen zudem der Übertragbarkeit und Anwendung auf weiteren Flächen dienen. So sollen Anreize für Grundstückseigentümer zur Umsetzung auch auf privater Fläche geschaffen werden.
Koordiniert werden alle Maßnahmen aus einem eigens im Rahmen des Projektes zusammengestellten interdisziplinären Team in Borken. Am vergangenen Donnerstag nahmen dort Johanna Kruse und Lena Dames ihre Arbeit auf und wurden von Bürgermeisterin und LEADER-Vorsitzenden Schulze Hessing offiziell begrüßt. „Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt und sehen uns sehr gut aufgestellt für die kommenden Aufgaben. Wir haben im Projektteam eine Projektkoordinatorin, eine Agrarbetriebswirtin und eine Landschaftsökologin, die gemeinsam für die Durchführung des Projektes verantwortlich sind.“, so Mechtild Schulze Hessing. Im November wird das Team durch Anneke Stoess vervollständigt.
Weitere Informationen und Details zum Projektablauf finden Sie auf der Webseite: www.region-bocholter-aa.de <www.region-bocholter-aa.de/>

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp