Leerstehende ehemalige Fildekenschule wird wieder „grundbeheizt“



Erst sollte sie ein Mehrgenerationenhaus werden und dann neue Heimat vom Stadtmuseum sowie Stadtarchiv. Inzwischen aber steht die ehemalige Fildekenschule am Mühlenweg seit sechs Jahren leer. Verkaufen will die Stadt sie offenbar nicht, sanieren aber auch nicht. Das verbessert nicht gerade den Zustand der Immobilie. Wenigstens wird das Gebäude jetzt aber wieder „grundbeheizt“. Das erklärte GWB-Leiterin Tina Miraglia gestern im Ausschuss für Gebäudewirtschaft.

Die Stadt hat die alte Heizungsanlage nämlich wieder instandsetzen lassen. Zudem wurde das Dach abgedichtet. Jetzt soll noch eine Schadstoffuntersuchung in Auftrag gegeben werden. Erst danach wird entschieden, ob weiter saniert wird. Von den ursprünglich geplanten Kosten in Höhe von zwei Millionen Euro für eine Renovierung wurde deshalb bislang noch nicht viel ausgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert