Maria 2.0 – Gegen den Umgang mit Missbrauch und Ausgrenzung von Frauen in unserer Kirche

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Unter dem Motto: „Maria 2.0“ wendet sich eine ungewöhnliche Aktion von Katholikinnen und Katholiken der Pfarrei Heilig Kreuz in Münster, gegen den Umgang mit Missbrauch und die Ausgrenzung von Frauen in unserer Kirche.
Im Februar haben Frauen und Männer des Aktionskreises Maria 2.0 einen offenen Brief an Papst Franziskus geschrieben. In dem Brief beklagen sie

– „die vielen bekannten und unbekannten Fälle von Missbrauch und Verletzungen jeglicher Art in der römischen Kirche
– deren Vertuschung und Verdunklung durch Amtsträger
– das Fehlen glaubhafter Entschuldigungen und echter Hilfe für alle, denen Gewalt angetan wurde“

Zitiert aus dem Offenen Brief an den Papst Franziskus.

Wir als kfd Liebfrauen und kfd St. Paul unterstützen die Aktion der Frauen und Männer aus der Pfarrei Heilig Kreuz Münster ausdrücklich und möchten dafür werben, in der anstehenden Aktionswoche vom Samstag 11. bis Samstag 18. Mai aktiv mitzumachen – beispielsweise in der Woche als Zeichen der Solidarität in der Woche einen weißen Schal oder ein weißes Tuch zu tragen ggf. keine Kirche zu betreten oder als Frau jegliches ehrenamtliches Engagement ruhen zu lassen.

Der Pfarreirat Liebfrauen hat sich auf seiner Sitzung am 29. April 2019 mit dem Thema auseinandergesetzt und unterstützt die Aktion ausdrücklich.
Herzliche Einladung sich bei der Petition zu beteiligen: bit.ly/2PILf4e

Zuerst erschienen auf www.liebfrauen.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp