Mehrere Kleinbrände fordern Feuerwehr zum Jahreswechsel

Der Jahreswechsel forderte die Feuerwehr durch mehrere Kleinbrände. Der Rettungsdienst verzeichnete ein leicht erhöhtes Einsatzaufkommen. Im Zeitraum vom 31.12.2021 08:00 Uhr bis zum 01.01.2022 08:00 Uhr rückten die Feuerwehr Bocholt sowie der Rettungsdienst zu insgesamt 47 Einsätzen aus. Dabei handelte es sich um 41 Rettungsdiensteinsätze was nahezu auf dem Niveau der gesamten Woche vor Silvester liegt. Typische Verletzungen durch Feuerwerkskörper gab es wie im vergangen Jahr auch in diesem Jahr nicht. Die Feuerwehr wurde zu vier Containerbränden sowie zu einer technischen Hilfeleistung und einem Fehleinsatz alarmiert. Die hauptamtliche Wachbesatzung wurde in der Silvesternacht durch eine Gruppe ehrenamtlicher Feuerwehrleute auf der Feuer- und Rettungswache verstärkt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News