“Migration nach Bocholt” – Zeitzeugen berichten

“Migration nach Bocholt” – Zeitzeugen berichten
all

Pünktlich um 11.00 Uhr trafen sich heute morgen der Leiter des Integrationsbüro, Michael Schwinning, der Vorsitzende des Integrationsrates, Juan Lopez Casanava mit seinem Stellvertreter Abdulkadir Kis von der deutsch – türkischen Gesellschaft und Autor Ragnar Leunig vor dem historischen Rathaus um gemeinsam das Buch “Migration nach Bocholt – Zeitzeugen berichten“ vorzustellen. Autor Leunig stellte das Buch, das in einer Auflage von 1000 Stück erscheint und vom Bocholter Integrationsrat herausgegeben wird, stellvertretend für andere Mitwirkende vor.

Nach einem kurzen Treffen vor dem historischen Rathaus ging es zum “Cafe Extrablatt“, wo das neue Werk genauer vorgestellt wurde und man sich in gemütlicher Runde zum Thema “Migration“ und eigene Erfahrungen hiermit,
austauschen konnte. ,,Das Buch “Migration nach Bocholt – Zeitzeugen berichten” wurde von acht Autoren geschrieben. Insgesamt wurden 38 Interviews mit Zeitzeugen geführt. In dem Werk wird deutlich, dass die Stadt Bocholt schon seit vielen Jahrzehnten für viele Zuwanderer zur zweiten Heimat geworden ist. Durch die Interviews, in denen die Menschen ihre Geschichte beschreiben, wird das Buch sehr lebendig und authentisch. In dem Buch wird deutlich, dass Integration ein wechselseitiger Prozess ist, in dem Menschen aufeinander zugehen.“ weiß Michael Schwinning, Leiter Integrationsbüro zu berichten.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.