Mit Rechten reden – Debattenkultur stärken

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Im Rahmen der Europawochen 2019 bietet die Volkshochschule ein Podiumsgespräch an, welches sich mit der Debattenkultur in Deutschland befassen wird. Dazu sind nicht nur – wie man vielleicht vom Titel der Veranstaltung interpretieren könnte – die Rechten gemeint, sondern alle, die anders denken, diskutieren und streiten. Auf dem Podium werden Fatma Boland, Pädagogin der Volkshochschule Bocholt-Rhede-Isselburg und Dr. Daniel-Pascal Zorn, Philosoph, Kolumnist und Autor sitzen und sich unter anderem die Frage stellen, warum man mit Rechten reden sollte, warum es Logik für Demokraten gibt und was es für Auswirkungen auf das eigene Menschenbild hat, mit andersdenkenden zu debattieren. Rund um die Veranstaltung wird das Moderatorenduo von Veerle Seelig und Michel Fahrland für europäisches Flair sorgen, wenn sie mit Kamera und Mikrophon Stimmen aus dem Publikum einfangen. Das Grußwort wird Dr. Stefan Nacke (MdL), Vorsitzender des Landesverbands der Volkshochschulen von Nordrhein-Westfalen sprechen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet am Donnerstag den 9. Mai um 19:30 Uhr im Medienzentrum statt. Weitere Infos in der VHS-Geschäftsstelle Bocholt, Südwall 4a, den Zweigstellen Rhede und Isselburg oder über das Internet.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp