Sieger des “Dreck weg”-Fotowettbewerbs geehrt

Sieger des “Dreck weg”-Fotowettbewerbs geehrt
all News sl top

Bocholt (PID). Einen Bilderrahmen mit dem eingereichten Foto mitsamt dem Preisgeld in bar überreichte Abfallberaterin Petra Tacke vom Entsorgungs- und Servicebetrieb der Stadt Bocholt (ESB) jetzt an die drei Gewinner des “Dreck weg”-Wettbewerbs.

Der Fotowettbewerb fand im Rahmen der diesjährigen Müllsammlung statt. Da es am Sammeltag am 17. März sehr kalt war, sammelten einige Gruppen erst zu einem späteren Zeitpunkt, so etwa in den Osterferien. An der “Dreck weg”-Aktion beteiligten sich in diesem Jahr rund 800 große und kleine Bocholter und Bocholterinnen aus 40 Vereinen, Gruppen und Familien.

“Noch nie zuvor haben so viele Kleingruppen, Familien, Nachbarschaften und Einzelpersonen teilgenommen wie in 2018”, freut sich Petra Tacke. Aufgepickt wurde die stattliche Menge von acht Gewichtstonnen. Den größten Anteil machen die unzähligen Wegwerfartikel aus wie Einwegverpackungen und “coffee to go”-Bechern, gefolgt von Fahrradteilen.

Fotowettbewerb

Eingereicht wurden 20 Fotos, die alle mit der Müllsammlung zu tun haben sollten. Aus diesen Bildern wurden nun die Preisträger ausgesucht.

Der 1. Platz und 150,- Euro Preisgeld gehen an die Pfadfinder St. Josef. Das Bild gefiel deshalb am besten, weil es zeigt, dass auch Müll sammeln in einer großen Gruppe viel Spaß macht und trotz des kalten Wetters alle bei Laune sind, eifrig mitzuhelfen. Das Geld verwendet die Gruppe für gemeinsame Unternehmungen.

Der 2. Preis und 100,- Euro für die Gruppenkasse gehen an die Eine Welt AG des Euregio Gymnasiums. Das Bild zeichnet sich durch Kreativität aus. Zu sehen ist ein zweigeteiltes Vorher/ Nachher-Bild. Die Schülerinnen und Schüler zeigen mit Daumen hoch und Daumen runter wie eine Stelle vor und einmal nach der “Dreck weg”-Aktion aussah.

Den 3. Platz und 50,- Euro gab es für die Familie Kretschmer, die mit ihrer kleinen Gruppe L.N.C.R.M (Lisa, Nele, Celina, Ruth und Matthias) besonderen akrobatischen Einsatz beim Müll einsammeln bewies. Kopf über fungiert die Tochter als lebende Müllangel. Mit dem Geld wird ein Ausflug in den Frankenhof unternommen.

Lets clean up Europe

Die Müllsammlung ist Teil der europaweiten Kampagne “Let´s clean up Europe”. In ganz Europa sammeln bis Mitte Mai Menschen Müll auf und befreien die Natur von Unrat. In Schweden ist so zum Beispiel eine neue Art des Müll pickens entstanden. Dort ist die Kombination aus Jogging und Müll aufsuchen zu einer Art Volkssport geworden. Die drei Bilder wurden von Petra Tacke auch im Rahmen der europaweiten Kampagne “Let´s clean up Europe” zum dortigen Fotowettbewerb eingereicht.

Der Termin der Müllsammlung 2019 steht noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Name

Webseite

Kommentar

Einverständniserklärung - Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. *

Ihre Schnellanfrage