„Müllwalk“ wird Thema am Infostand der Abfallberatung



Abfallberaterin am Dienstag auf dem St.-Georg-Platz // Zwei Jahre Coronapause

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause steht die Abfallberaterin des Entsorgungs- und Servicebetriebes (ESB) Petra Tacke am kommenden Dienstag, den 3. Mai, wieder mit Ihrem Infostand auf dem St. Georg Platz in der Nähe des Brunnens. In der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr informiert sie über Themen der Abfallvermeidung. Dabei dreht sich dabei alles um das Thema „Müllwalk“.

Der Monat Mai ist ein beliebter Ausflugs- und Picknickmonat. Gerade an Christi Himmelfahrt zieht es bei schönem Wetter unzählige Menschen raus in die Natur. Mit Bollerwagen und Grill ausgestattet wird dann gerne am Aasee und Rodelberg gefeiert. Leider landet nach diesen Freizeitaktivitäten der Müll oftmals in der freien Natur statt in den Papierkörben.

Für alle, die bei Maiausflügen aber auch später lieber Müll einsammeln statt wegwerfen wollen hält die Abfallberaterin Müllsammelpakete für einen „Müllwalk“ bereit. Solange der Vorrat reicht erhält jeder Besucher und jede Besucherin des Infostandes ein solches Sammelpaket bestehend aus einer Stofftasche gefüllt mit einer Warnweste, Handschuhen, Müllsäcken, einem kurzen Greifer sowie einem kleinen Präsent. Eine Teilnahmekarte lädt zudem zum Müllbingo ein.

Müllvermeidung hat Vorrang

Damit es erst gar nicht zur Vermüllung kommt, gibt die Abfallberaterin anhand einiger Anschauungsobjekte vor Ort Tipps zur Müllvermeidung. Alles was man voll mit zum Picknick nimmt kann man auch geleert wieder mit nach Hause nehmen. Dabei ist Mehrweg die deutlich bessere Alternative vor Einweg.

„Selbst gemachte Snacks, die in Mehrwegdosen verpackt sind, schmecken lecker und produzieren keinen Müll“, rät Abfallberaterin Petra Tacke. Auf aufwändig verpackte Fertigprodukte könne man so sehr gut verzichten.

Am Infostand informiert die Abfallberaterin über das Thema Müllvermeidung

Stadt Bocholt

Am Infostand informiert die Abfallberaterin Petra Tacke vom Entsorgungs- und Servicebetrieb über das Thema Müllvermeidung.

Quelle: Stadt Bocholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert