NaBu lehnt Bebauung des Aasee-Ufers ab

NaBu lehnt Bebauung des Aasee-Ufers ab
all

Die Stadt plant, die Aasse-Terrassen an der Uhlandstraße zu bebauen. Zwei Großgastronomien wollen sich dort bekanntlich ansiedeln. Ein neuer Bebauungsplan ist auf dem Weg. Doch der Naturschutzbund legt Widerspruch ein. Er lehnt eine weitere Bebauung des Ufers ab.

“Die unmittelbare Nähe des Standorts zur Wasserlinie und der mögliche Bau von Plattformen für Außengastronomie am Ufer des Aasees stellen jedoch einen schweren Eingriff in den Naturhaushalt dar, den der Naturschutzbund nur ablehnen kann. Leider hat es die Stadtverwaltung nicht für nötig erachtet, Alternativstandorte in etwas weiterer Entfernung (z.B. im Bereich der vorhandenen Parkplätze) zu untersuchen. Der angesprochene vorhandene Gastronomiebetrieb liegt immerhin ca.100m von der Wasserlinie entfernt“, heißt es in der Begründung.

About Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.