Nach Erfolg in Spielhalle Joint geraucht und Auto gefahren – Gewinn reicht wohl fürs Bußgeld

Nach Erfolg in Spielhalle Joint geraucht und Auto gefahren – Gewinn reicht wohl fürs Bußgeld
all News sl

Bocholt (ots) – (fr) Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 01.00 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Ring einen 25 Jahre alten Autofahrer aus Bocholt. Den Beamten fielen drogentypische Merkmale auf, woraufhin der 25-Jährige angab, nach einem Gewinn in einer Spielhalle in euphorischer Stimmung gewesen zu sein und einen Joint geraucht zu haben.

Ein Drogentest bestätigte die Angaben und den Verdacht der Beamten, so dass die Weiterfahrt untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde.

Der Gewinn wird vermutlich nicht ausreichen, um das Bußgeld (mindestens 500 Euro) und die Kosten des Verfahrens (u.a. Arzt und Gutachterkosten) zu tragen. Hinzu kommen zwei Punkte in der Verkehrszentraldatei und ein einmonatiges Fahrverbot.

Kommentare (13)

    1. El Peto 😂 Das frage ich mich auch schon seit geraumer Zeit. Und alles ist immer schlimm schlimm. Schlimmer als früher. Früher gab es nicht so viel schlimm schlimm. Wenn ständig über jeden Mist berichtet wird – ganz im Gegensatz zu früher eben – dann ist nur eines schlimm: die erhöhte Berichterstattung. Den kleinen aber feinen Unterschied erkennt nun mal nicht jeder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Name

Webseite

Kommentar

Einverständniserklärung - Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. *

Ihre Schnellanfrage