Suche

Netzwerk Demenz lädt zum Kompetenztag für pflegende Angehörige und Fachkräfte

Netzwerk Demenz lädt zum Kompetenztag für pflegende Angehörige und Fachkräfte
News

Bocholt (PID). Am Donnerstag, 1. März 2018, lädt das Netzwerk Demenz Angehörige, Betroffene und Fachkräfte zum jährlichen Kompetenztag in die Sky Lounge im TextilWerk, Industriestraße 5, ein. Im Fokus stehen anregende Vorträge rund um die Pflege von Menschen mit Demenz und der Umgang mit der Krankheit. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr mit einem Stehkaffee. Die Einladung ist frei. Anmeldungen nimmt das Seniorenbüro der Stadt Bocholt bis Freitag, 23. Februar 2018, unter Tel. 02871 953-758 entgegen.

Am Tag besteht die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und sich untereinander auszutauschen.

Spürende Begegnung in der Begleitung alter Menschen

Dr. phil. Udo Baer, Autor und Mitbegründer der Zukunftswerkstatt “therapie kreativ”, stellt in seinem Vortrag das Konzept “Spürende Begegnung in der Begleitung alter Menschen” vor. Dieses Konzept wurde für die Altenhilfe aus den “Primären Leibbewegungen” entwickelt. Schauen, hören, greifen, lehnen und drücken – diese Bewegungen erfahren und lernen wir Menschen bereits im frühen Säuglingsalter. Deshalb sind diese Bewegungen sind sie auch im Gedächtnis der alten Menschen tief verankert. Dr. Udo Baer lädt in seinem Vortrag dazu ein, die spürenden Begegnungen in ihrer praktischen Bedeutung für die Begleitung alter Menschen kennenzulernen und macht ihre Bedeutung im gemeinsamen Tun erfahrbar.

Selbstfürsorge der Pflegenden

Anschließend geht Referentin Dr. Susanne Frewer-Graumann, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für Gerontologie in Dortmund, auf das Thame “Zwischen Fremdfürsorge und Selbstfürsorge” ein. Sie widmet sich den Fragen, warum Selbstfürsorge für die Pflegenden wichtig ist und welchen Nutzen dementiell veränderte Menschen und Pflegende davon haben. Sie thematisiert zudem Gelingensfaktoren und Hindernisse der alltäglichen Gestaltung aus der Perspektive der pflegenden Angehörigen.

Nach den Vorträgen ist jeweils genügend Zeit zum Austausch und Kontakteknüpfen. Zum Ausklang wird ein Abendimbiss gereicht. Die Veranstaltung endet 18 Uhr.

Anmeldung erforderlich

Anmeldungen nimmt das Seniorenbüro der Stadt Bocholt bis Freitag, 23. Februar 2018, unter Tel. 02871 953-758 entgegen.

Der Umgang mit demenzerkrankten Menschen erfordert Verständnis. Kenntnisse über das Krankheitsbild können dabei sehr hilfreich sein. (Foto: VIT Oost-Gelderland)

Ihre Schnellanfrage