August 15, 2022

Neubürger in Bocholt begrüßt

Am gestrigen Abend begrüßte die Wirtschaftsförderung Bocholt vor dem Historischen Rathaus Bürgerinnen und Bürger, die innerhalb der letzten 1,5 Jahre neu nach Bocholt gezogen sind. Die Wirtschaftsförderung hatte rund 560 Menschen eingeladen, die sich in der Tourist-Info als Neubürger gemeldet hatten. Insgesamt sind etwa 50 Neubürgerinnen und Neubürger mit ihren Begleitungen dem Aufruf der Wirtschaftsförderung zu einem gemütlichen Wein und einem Eis auf dem Abendmarkt gefolgt.

Zunächst begrüßte die stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Kroesen die Bocholter Neulinge. Danach ergriff Ludger Dieckhues (Geschäftsführer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt mbh & Co. KG) das Wort. „Es ist egal, aus welcher Region Sie kommen, ob sie rheinländische Wurzeln haben, aus anderen Teilen des Münsterlands, den Niederlanden oder anderen Regionen Deutschlands: Schön, dass Sie den Weg nach Bocholt gefunden haben“.

Im Anschluss tauschten sich die Neubürgerinnen und Neubürger in geselliger Runde und bei sommerlichen Temperaturen aus. Hierbei waren die Gründe für einen Zuzug sehr verschieden, ob es nach 40 Jahren wieder zurück in die Heimat ging oder man für die neue Liebe oder den Beruf hierhin gezogen ist. Jedoch waren sich alle einig, dass der Umzug nach Bocholt die richtige Entscheidung war und das Fahrrad von nun an die erste Wahl als Fortbewegungsmittel ist. Musikalische Untermalung gab es am Abend vom Bocholter Duo Django Flint.

„Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung auf dem Bocholter Abendmarkt. Die Neubürgerinnen und Neubürger, die unserer Einladung gefolgt sind, haben sich wunderbar vernetzt“, fand Ludger Dieckhues. „Die nächsten Aktionen rund um das Thema Willkommenskultur werden folgen, so viel ist sicher“.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News