Neue Bäume und Blumen für den Technologiepark

Bocholt (PID). Nachdem im Bocholter Technologiepark zuletzt viel gebaut wurde, werden ab kommenden Montag Bäume, Blumen, Gräser und Stauden gepflanzt. Das teilt der städtische Fachbereich Tiefbau, Verkehr, Stadtgrün und Umwelt mit.
Zu Beginn werden an den Straßen und an den Parkplätzen 34 säulenförmige Zierkirschen und acht rotlaubige Ahornbäume eingepflanzt. Als Bodendecker werden anschließend in die Straßenbeete 10.000 Astern, Taglilien und Gräser gesetzt. Dazu kommen 6.000 Blumenzwiebeln, darunter Lilien, Crocus und Narzissen. Der große Kreisverkehr wird durch eine bunte, naturnahe und hochwertige Staudenmischpflanzung aufgewertet.
Fachbereichsleiter Reinhold Wilke merkt an, “dass diese robusten, naturnahen und vielfältigen Stauden- und Blumenzwiebelpflanzungen einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Biodiversität im Technologiepark leisten.”
Die Pflanzarbeiten werden voraussichtlich drei Wochen in Anspruch nehmen. Die von der Stadt beauftragte Garten- und Landschaftsbaufirma wird in diesem Jahr auch die Pflegearbeiten durchführen.

Foto: Biene (Adobe Stock / eloko67)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News