“Bocholter Aa” wird von Unrat befreit

Bocholt (PID). Das Flussbett der Bocholter Aa wird heute und Montag von Unrat befreit. Auch die Böschungen werden von grobem Schmutz gesäubert. Die Arbeiten werden von Mitarbeitern des Entsorgungs- und Servicebetriebs (ESB) durchgeführt.

Derzeit ist der Wasserstand der Aa im Bereich zwischen Aasee und Innenstadt sehr niedrig. Ursache des abgesenkten Wasserpegels sind die zurzeit laufenden Bauarbeiten an der Podiumsbrücke im entstehenden Stadtquartier Kubaai (Infos siehe hier). Die Stadtverwaltung nutzt die Gelegenheit nun, um Fahrräder und anderes Gerümpel, das im Flussbett zwischen Café Extrablatt und Kinodrom zurzeit ans Tageslicht kommt, zu reinigen. Nach Ostern werden weitere Flussbereiche gesäubert.

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "“Bocholter Aa” wird von Unrat befreit"

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Christian Günther
Gast

Entfernt auch direkt den schmörigen Klotz im Hintergrund aus dem Gewässer

Hermann Dahlhaus
Gast

Und das braune Gesocks auch…..

Christian Günther
Gast

Hörst du schon die Maden? Sie rufen deinen Namen 😅😅😅 Paar mal noch Oh Tannenbaum, dann ist der nächste 68er Kompost

Andre Seggewiss
Gast

Braunes Gesindel

Wu Czek
Gast

Super Idee 💡!

Friedel Schütz
Gast

47000000 für das Rathaus aber nicht 1 Million um die aa mal richtig aus zu baggern und wieder auf eine Tiefe von 6 m zu bringen damit beim nächsten Hochwasser auch gescheit ablaufen kann

Patrick Senior
Gast

Nur der Inhalt im Gebäude muss von Unrat befreit werden.