August 8, 2022

Niederlande verlängern Lockdown bis zum 20. Mai

 

Von BERTHOLD BLESENKEPER

Die niederländische Regierung hat die Einschränkungen des öffentlichen Lebens wegen der Corona-Pandemie bis zum 20. Mai verlängert. Erleichterungen gibt es lediglich für Kinder und jüngere Menschen. Das kündigte Ministerpräsident Mark Rutte gestern Abend in einer Fernsehansprache an.

Die Experten in Holland fürchten sich vor der viel zitierten zweiten Infektionswelle. Deshalb halten sie größtenteils am Lockdown fest. Nur für Kinder gibt es Erleichterungen. Diese Altersklasse erkranke nur sehr selten an Corona, hieß es.

Demnach dürfen Kinder und Jugendliche bis 12 Jahren ab kommenden Dienstag wieder Sport treiben – wenn auch nicht wettkampfmäßig. Ab 11. Mai dürfen zudem Kindergartenkinder und Grundschüler wieder betreut werden. Bei letzteren gilt jedoch eine 50:50-Regel. Das bedeutet, dass Klassen aufgeteilt und dann an verschiedenen Tagen unterrichtet werden müssen. Die Öffnung der Schulen soll unter anderem die Eltern im Home Office mehr entlasten.

Die Gastronomie sowie alle anderen Bereiche bleiben bis zum 20. Mai geschlossen. Bis zum 1. September sind zudem alle Veranstaltungen verboten. Rutte nannte in diesem Zusammenhang ausdrücklich auch das Festival „Zwarte Cross“ im benachbarten Lichtenvoorde. Auch der Profifußball ist betroffen. Zudem wurde das strikte Besuchsverbot in sämtlichen Alteneinrichtungen verlängert.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News