Niedersachsens CDU-Fraktionschef will Ministerpräsident werden



Hannover (dts Nachrichtenagentur) Niedersachsens CDU-Fraktionschef Sebastian Lechner bringt sich für das Amt des nächsten Ministerpräsidenten in Stellung. „Mit meiner Familie mit drei Kindern stehe ich mitten im Leben, bin gut ausgebildet, habe in der freien Wirtschaft gearbeitet, war Unternehmer und habe viele Erfahrungen in der Politik sammeln dürfen: Ja, ich traue mir dieses Amt durchaus zu“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

In Niedersachsen wird voraussichtlich im Herbst 2027 ein neuer Landtag gewählt. Die aktuelle rot-grüne Landesregierung unter Führung von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) bezeichnete der Oppositionsführer als „Chancentod“. Über die Spitzenkandidatur werde seine Partei im Jahr 2026 entscheiden. „Aber ich habe immer gesagt: Wenn Du Oppositionsführer im Landtag bist, muss es der eigene Anspruch und Wille sein, den aktuellen Ministerpräsidenten ablösen zu wollen. Ansonsten bist Du falsch in dieser Position“, sagte Lechner.

Foto: Niedersächsischer Landtag (Archiv) – via dts Nachrichtenagentur

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert