Ohne Fahrerlaubnis am Steuer

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (ots) – Mit der Angabe offensichtlich falscher Personalien wollte sich ein Autofahrer am Dienstag in Bocholt gegenüber der Polizei aus der Affäre ziehen. Beamte hatten den Mann kontrolliert, als er gegen 10.45 Uhr die Münsterstraße befuhr. Dabei nannte der Fahrer einen Namen, der nicht zu dem im Personalausweis passte. Diesen hatten die Beamten in einer Geldbörse gefunden, die wiederum im Fußraum des Fahrzeugs gelegen hatte. Anhand des Bildes im Ausweis identifizierten die Polizisten den Autofahrer als 24-jährigen Bocholter. Dieser ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann ein, ebenso gegen den Halter des Fahrzeugs.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp