September 21, 2021

OPEN SPACES 800: Zeichnungen und Geschichten aus Bocholt gesucht

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Während des Kunstprojekts OPEN SPACES 800 vom 17.-27. September 2021 in Bocholt laden internationale Künstlerinnen und Künstler zum Mitmachen ein. Die Künstlerin Jill Randall aus der englischen Partnerstadt Rossendale und die niederländische Künstlerin Thea Zweerink suchen gezielt Zeichnungen und Geschichten aus Bocholt. Sie bitten Bürgerinnen und Bürger der

Hintergrund: Das internationale Kunstprojekt OPEN SPACES 800 nimmt das 800-jährige Stadtjubiläum von Bocholt, das in 2022 gefeiert wird, vorausschauend auf (vgl. Pressemeldung vom 9. September ) . Dafür arbeiten 15 nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler vom 17. bis zum 27. September 2021 in Bocholt. Sie werden sich in diesen Tagen mit den Begriffen SPACE STADT (BOCHOLT) und SPACE in all seinen Facetten und Bedeutungen beschäftigen.

Die Rossendaler Künstlerin Jill Randal und ihr Künstlerkollege Alan Birch richten im KUNSTHAUS ihr Künstleratelier “Dogs in Space” unter dem Motto “Rossendale trifft Bocholt” ein. Das neu geschaffene Künstleratelier wird sowohl ein Workshop-Ort, als auch eine Kunstinstallation sein. Während der zehntägigen Dauer von OPEN SPACES 800 sollen neue Arbeiten entstehen, an welchen Menschen aus Bocholt und nah und fern beteiligt sein sollen.

Der Aufruf der beiden englischen Kunstschaffenden zum Mitmachen richtet sich an alle: Jung und Alt, Einzelpersonen, Kunst- und Schulgruppen. Dabei sollen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Lieblingsgebäude oder -bauwerk in Bocholt zeichnen. Das kann zum Beispiel das eigene Haus sein, innen oder außen. Oder Bauwerke wie eine Fabrik, ein Schuppen oder ein Wasserturm. Aber auch ungewöhnliche Gebäude oder Bauwerke sind willkommen.

- Werbung -

MUT ZU NEUEM


Der Bocholter Haustechnik-Spezialist Terweide will sich verstärken und sucht noch Meister, Mechaniker und Azubis (m/w/d). Mehr Infos hier

Gesucht werden Bleistift- oder Federzeichnungen (schwarz-weiß) in der Größe von maximal 20 cm x 15 cm. Auf der Rückseite der Zeichnung muss der Name der Zeichnerin oder des Zeichners notiert sein. Alle Zeichnungen sollen direkt ins KUNSTHAUS gebracht werden. Das Besondere: Jill und Alan werden dann die Zeichnungen in Drucke umsetzen und im Kunsthaus ausstellen. Auf diese Weise werden die Zeichnungen aller Teil einer gemeinsamen Kunstinstallation.

Die niederländische Künstlerin Thea Zweerink wird sich für OPEN SPACES 800 mit den Menschen von Bocholt beschäftigen. Sie blickt dabei in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: “Als Künstlerin male ich meistens Menschen, Leute aus der Vergangenheit, Leute die heutzutage leben. Jedes Gesicht ist völlig anders”, sagt Zweerink.
Porträts und Geschichten

Thea Zweerink ruft Bocholterinnen und Bocholter, gleich welchen Alters, auf, zum KUNSTHAUS zu kommen, um sich dort porträtieren zu lassen. Am Anfang steht ein lockeres Gespräch, bei welchem die Gäste auch die eine oder andere Geschichte erzählen mögen. Daraus wird sich das kreative Prozedere entwickeln. Und eventuell entsteht ein Porträt! Die Künstlerin empfängt gerne alle interessierten Besucherinnen und Besucher im KUNSTHAUS und freut sich auf viele interessante Begegnungen. Das KUNSTHAUS in der Osterstraße 69 ist ab dem 18. September täglich von 11.-13 Uhr und 15-18 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Zu beachten gelten aber die “3G”-Coronaregeln.

Das internationale Kunstprojekt wird von Verena Winter kuratiert. Veranstalter von OPEN SPACES 800 ist die Stadt Bocholt, Fachbereich Kultur und Bildung in Kooperation mit dem LWL-TextilWerk, Euregio-Kunstkreis im Kunsthaus Bocholt, Europe Direct Informationszentrum Bocholt, der Stadtsparkasse Bocholt und den Grenzhoppers. OPEN SPACES 800 wird vom Land Nordrhein-Westfalen aus dem Programm “Heimat-Werkstatt” gefördert.
Mehr Informationen unter openspaces800.de

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp