Orbis zu Gast bei “juneart”

Orbis zu Gast bei “juneart”
Oben Orbis

In der Eintrachtstraße 82 (Ecke Schwarzstraße) in Bocholt befindet sich die
Galerie “juneart” von June Erkelenz. June ist eine Künstlerin, die 1969 aus England gekommen ist.
Jeden 1. Sonntag im Monat findet dort eine Veranstaltung statt, zum
Beispiel eine Autoren- Lesung.

Am Sonntagnachmittag stellten Emamahmad Azimi und Jürgen Dickmann das Projekt Orbis vor.

In gemütlicher Runde,bei Kaffee und Tee, informierten sie die Teilnehmer
über die Ziele dieser Internetplattform:
“Orbis möchte Brücken bauen zwischen den Menschen und den Kulturen,
zwischen alteingesessenen Bocholterinnen und Bocholtern und den neu
hinzukommenden.
Unabhängig von Alter, Herkunft oder Religion. Orbis ist für alle da.”
Von den Teilnehmern wurden Fragen zur Organisation, Finanzierung und
Verbreitung von Orbis gestellt.
“Wir sind eine eigenständige offene Redaktionsgruppe unter dem Dach der
Volkshochschule Bocholt.
Wir werden unterstützt vom Förderverein der VHS, von Komm An NRW, dem Lions Club Rhein-Issel und
der Stadtsparkasse Bocholt. Zu lesen sind unsere Berichte unter:
madeinbocholt/orbis.de

Emamahmad Azimi stammt aus Afghanistan und berichtete von seinen
Erfahrungen in Bocholt.
Als Beispiel für Veröffentlichungen von Orbis präsentierte er den Artikel:
“Was mir hier besonders auffällt- Deutsche Pünktlichkeit”-. nachzulesen im Archiv von Orbis.
Danach wurde über die Wesens-und Verhaltensunterschiede zwischen Menschen verschiedenster Herkunft diskutiert. June Erkelenz bemerkte:
” Das erste, was mir in Deutschland auffiel, war der fehlende körperliche
Abstand zu Menschen, zum Beispiel beim Einkaufen. Hier steht man sozusagen im Berührungskontakt vor der Theke des Metzgers.
Das war mir sehr fremd und unangenehm. In England dagegen ist es normal,eine gewisse körperliche Distanz einzuhalten”.

Bei der freundlichen und herzlichen June gab es noch viele weitere
interessante Gespräche.
Vielen Dank, June, dass Orbis sich in Deiner Galerie präsentieren konnte.

Dixi Dickmann

Über Dixi Dickmann

Das Projekt Orbis liefert verständliche Informationen in mehreren Sprachen, in denen ein Großteil der in Bocholt lebenden Menschen erreichbar ist. Die Berichte erstellt allein die Projektgruppe. Inhaltlich verantwortlich ist Hans-Jürgen Dickmann, Up'm Höwel 45, 46399 Bocholt, Telefon 02871 3 17 82