Organisatoren stellen Pläne für großes Aasee-Musikfestival vor

Organisatoren stellen Pläne für großes Aasee-Musikfestival vor
all

Von BIANCA MÜMKEN

Große Visionäre mit großen Plänen. So könnte die Überschrift der gestrigen Pressekonferenz lauten, zu der Phillip Traber von der PT Eventagentur geladen hatte. Nach einer Begrüßung und kurzen Ansprache übergab Ludger Dickhues vom Stadtmarketing Bocholt das Wort an den Gastgeber. Sowohl Traber als auch Sven Porschhöfer berichteten von großen Plänen für das erstmals stattfindende “Aasee-Musikfestival”, das im nächsten Jahr realisiert werden soll. In Kooperation mit dem Stadtmarketing plant Philipp Traber ganz Neues.

Erstmals wird in Bocholt eine Show mit Musik, Food und Drinks und einer Wasser- und Lasershow organisiert. Zentraler Mittelpunkt der Veranstaltung soll eine große Bühne mit Blickrichtung Sonnenuntergang sein. Auf der großen Wiese neben dem Aaseespielplatz wird die Expo-Bocholt entstehen. Sowohl dort als auch rund um den Aasee soll mittelständischen Unternehmen eine Präsentationsmöglichkeit gegeben werden. Die ganze Vielfalt des gastronomischen Angebots in Form von Streetfood und stilvollen Pop-Up-Restaurants in großen Zelten gehören auch dazu.

Nach der Präsentation des Konzeptes übernahm Andreas Lebbing das Mikrofon und berichte von seinen Plänen, regionale Musiker und sogar Roland Wohlfahrt auf die Bühne zu holen. Auch Karolin Frölian, Media, Marketing und Programmgestaltung richtete sich mit einigen Worten an die Besucher, bevor Philipp Traber zum Abschluss die geladenen Gäste zu einem Snack ins Foyer einlud.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.