Pläne für neue Feuerwache hinterm Krankenhaus nehmen Formen an

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Zehn Jahr nach dem Bau der neuen Feuer- und Rettungswache an der Dingdener Straße wird es dort zu eng. Deshalb muss eine zusätzliche, kleine Wache im Norden der Stadt gebaut werden. Ursprünglich war die gegenüber vom Krankenhaus vorgesehen. Doch inzwischen bevorzugen Stadt und Krankenhauskuratorium einen kleine Grünfläche hinter dem Hospital zwischen Hubschrauberlandeplatz und dem Stenerner Kreuzweg.

Der neue Standort ist aus organisatorischer Sicht wohl besser, weil nach Auskunft eines Vertreters des St. Agnes-Hospitals der Notarzt dann nicht durch den Notarztwagen abgeholt werden muss. Zudem stehen im Krankenhaus infrastrukturelle Einrichtungen wie zum Beispiel ein Notstromaggregat zur Verfügung, die von der neuen Feuerwache mitgenutzt werden könnten.

Für die weitere Planung ist eine Änderung des Flächennutzungsplanes notwendig. Die soll der Ausschuss für Planung, Bau und Verkehr in seiner Sitzung am 26. November (ab 17 Uhr) in der Gasstätte zum Pitt in Suderwick beschließen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp