Oktober 21, 2021

Polizei findet bei Mann in Werth jede Menge Waffen

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Ungewöhnliches Ergebnis einer Verkehrskontrolle: Polizeibeamte kontrollierten am Sonntagabend gegen 19.45 Uhr auf der Bocholter Straße einen 55 Jahre alten Autofahrer. Da der Mann seinen Führerschein nicht mit sich führte, fuhren die Beamten mit zur Wohnanschrift des Mannes (Werth), um den Führerschein einzusehen. Dabei fiel den Beamten auf, dass der Mann in seiner Wohnung eine Vielzahl Waffen und gefährliche Gegenstände offen aufbewahrte. Eine Überprüfung ergab, dass dem Beschuldigten bei Gerichtsbeschluss ein Verbot für erlaubnispflichtige und erlaubnisfreie Waffen auferlegt wurde.

Die Beamten sicherten die Situation und nahmen Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft. Der Staatsanwalt stellte bei der zuständigen Richterin einen Antrag auf Wohnungsdurchsuchung. Diese ordnete die Durchsuchung der Wohnung und die Sicherstellung der Waffen und Munition an.

- Werbung -

Caritas sucht Pflegekräfte (m/w/d)


WIR PFLEGEN MENSCHLICHKEIT - und das nicht nur im Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten, sondern genauso im Umgang miteinander. Das ist Deine Chance auf einen Platz im Team Caritas als Pflegefachkraft (m/w/d). Wir suchen Dich für die Seniorentagespflege in Bocholt, für die Palliativ-Care in Rhede sowie die ambulante Pflege in Bocholt und Rhede mit unterschiedlichem Stundenumfang. Mehr Infos hier

Sichergestellt wurden: Ein Vorderlader, fünf Speere, Schwarzpulver, mehrere Magazine für Schusswaffen, diverse Munition, Pfeilspitzen, fünf Äxte, 19 Messer (keine Haushaltsmesser), eine “Zwille”, zwei Bögen und Pfeile.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Ob alle sichergestellten Gegenstände unter das auferlegte Waffenverbot fallen, ist Gegenstand der Ermittlungen.

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp