Prof. Dr. med. Seidel im Alter von 78 Jahren gestorben



Prof. Dr. med. Dietmar Seidel ist tot. Der langjährige Ärztliche Leiter der Neurologischen Abteilung im Augustahospital Anholt starb am vergangenen Freitag im Alter von 78 Jahren.

Prof. Seidel übernahm am 1. Juli 1988 die Ärztliche Leitung der Neurologischen Abteilung im Augustahospital Anholt und führte seine leitende Position bis zu seinem Renteneintritt im Jahr 2010 fort. Bis zuletzt war er als Berater und Ansprechpartner im Medizincontrolling tätig.

Während seiner Dienstzeit trug er nach Angaben des Hopitals maßgeblich dazu bei, dass die Neurologische Abteilung aufgebaut wurde. Dabei trieb er die Spezialisierung im Bereich Multiple Sklerose voran. „Durch sein Fachwissen mit seiner Expertise hat das Krankenhaus zu dem gemacht, was es heute ist“, heißt es in einem Nachruf.

Sein Fachwissen nutze der Verstrobene ebenfalls, um die Deutsche Multiple Sklerose-Gesellschaft (DMSG) zu unterstützen. Zudem war der Bocholter lange Jahre ehrenamtlich im Lions-Club Rhein-Issel aktiv. Im Jahr 2013 erhielt er für sein berufliches und privates Engagement den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert