Rathaussanierung: Mehr als 9 Millionen Euro schon weg oder verplant

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Von BERTHOLD BLESENKEMPER
Schadstoffsanierung, Stützenfreilegung, Beleuchtung, Baustrom und Rückbau der Veranstaltungstechnik – auch wenn noch niemand bis heute sicher weiß, was aus dem Rathaus am Berliner Platz letzten Endes werden soll, ist bereits viel Geld in das Sanierungsprojekt geflossen. Allein 39 Planungsaufträge für insgesamt 6,9 Millionen Euro wurden vergeben. Für eine weitere Million wurden die oben genannten Arbeiten durchgeführt.

Bis Mai 2021, wenn die tatsächlichen Kosten feststehen sollen, kommen für den Abbruch und die Theaterbestuhlung planerisch noch einmal rund 1,5 Millionen Euro hinzu. Das teilte die Stadtverwaltung auf Anfrage von Made in Bocholt mit.

Foto: Stadt Bocholt

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp