Oktober 20, 2021

Regionaler Vorlesewettbewerb in Bocholt

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (PID). Am Freitag, 20. Januar 2017, findet um 15 Uhr im Medienzentrum der Stadt Bocholt, Hindenburgstraße 5, der Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt. Neben Sechstklässlern aus Bocholt nehmen Schulen aus Rhede, Borken, Raesfeld und Reken teil. Die Stadtbibliothek lädt herzlich zur Veranstaltung ein, der Eintritt ist frei.
13 Schülerinnen und Schüler sind zum Regionalentscheid zugelassen, weil sie in ihren Klassen am besten lesen und aus den schulinternen Vorlesewettbewerben als Schulsiegerinnen und -sieger hervorgegangen sind:

Luca Bömken
Anna Eiting
Katharina Fasselt
Merle Hinz
Bastian Heiß
Maya Hemming
Tobit Janzen
Nina Kaczmarski
Ellen Ludewig
Laura Posmyk
Leonie Rexin
Joschua Telaar
Megan Tenbrake

- Werbung -

Caritas sucht Pflegekräfte (m/w/d)


WIR PFLEGEN MENSCHLICHKEIT - und das nicht nur im Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten, sondern genauso im Umgang miteinander. Das ist Deine Chance auf einen Platz im Team Caritas als Pflegefachkraft (m/w/d). Wir suchen Dich für die Seniorentagespflege in Bocholt, für die Palliativ-Care in Rhede sowie die ambulante Pflege in Bocholt und Rhede mit unterschiedlichem Stundenumfang. Mehr Infos hier

5 Minuten, um zu überzeugen
Beim nun folgenden Regionalentscheid haben sechs Teilnehmer die Chance, sich für den Kreisentscheid, der am Samstag, 18. Februar 2017, im Kreishaus Borken ausgetragen wird, zu qualifizieren.
Dafür haben die neun Mädchen und vier Jungen sich selbst eine Textstelle ausgesucht, die sie vorab üben durften. Drei Minuten stehen ihnen zur Verfügung, um Publikum und Jury von ihrer Vortragskunst zu überzeugen. In einer zweiten Runde stellen sie ihre Lesekompetenz unter Beweis, indem sie auch eine Passage aus einem ihnen unbekannten Buch bewältigen; die Lesezeit dafür beträgt zwei Minuten.
Punkte für sicheren Vortrag
Die Jury bewertet Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl. Sie vergibt Punkte für flüssigen, sicheren Vortrag mit angemessener Betonung, und sie achtet darauf, ob es gelingt, die Geschichte lebendig und nuancenreich zu gestalten. “Außerdem ist wichtig, dass das ausgewählte Buch altersgemäß ist und die herausgesuchte Passage für das Publikum ohne Kenntnis des ganzen Buches verständlich und interessant ist”, erklärt Bernhard Bier von der Stadtbibliothek Bocholt, die den Wettbewerb organisiert.
Jule Wanders, die Leiterin des Fachbereichs Kultur und Bildung der Stadt Bocholt, wird die jungen Leserinnen und Leser mit Urkunden und Preisen, die die Sparkassenstiftung für den Kreis Borken seit vielen Jahren sponsert, für ihre Leseleistungen belohnen.

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp